» » Lebkuchenhaus selber machen

Lebkuchenhaus selber machen

Birgit DEKO

Knusper, knusper, Knäuschen … als Kind habe ich es geliebt und mag es auch heute immer noch gerne: das Lebkuchenhaus. Es ist aber auch eine tolle Sache! Es ist hübsch anzusehen, duftet und kann Stück für Stück genüsslich vernascht werden.

Ein Knusperhaus gehört für mich zu Weihnachten wie der Adventskranz. Daher möchte ich hier zeigen, wie du ein Lebkuchenhaus selber machen kannst. Es ist gar nicht schwierig – vorausgesetzt du planst ein einfaches Häuschen und keine Lebkuchen-Luxusvilla. Wichtig ist in jedem Fall, dass du dir genug Zeit nimmst. Der Teig muss ruhen und die Teile nach dem Kleben ordentlich trocknen, damit das Haus am Ende gut zusammenhält.

Lebkuchenhaus_selber_machen_6

 

Was du brauchst:

Lebkuchenteig

  • 300 g Roggenmehl
  • 300 g Weizenmehl
  • 150 g Zucker
  • 160 g Honig
  • 1 Packung Lebkuchengewürz
  • 2 TL Natron
  • etwas Zitronenschale
  • 4 Eier

Verzierung

  • Fruchtbonbons
  • Kekse, Biskotten, Waffeln
  • Smarties
  • Soletti
  • Kochschokolade / Kuvertüre
  • Zuckerguss (200-250 g Staubzucker, 1 Eiweiß)
  • Kokosflocken

Sonstiges

  • Karton
  • Stift
  • Schere

Lebkuchenhaus selber machen – so geht’s:

Bevor der Teig hergestellt wird, sollte die Form für das Haus festgelegt werden. Für eine simple Hausform brauchst du zwei Giebelseiten, 2 Längsseiten und 2 Rechtecke für das Dach. Du kannst gerne meine Vorlage verwenden. Diese findest du HIER

Wenn die Formen auf den Karton übertragen und ausgeschnitten sind, geht es schon an den Teig. Ich mache immer gerne etwas mehr, damit ich am Ende auch wirklich genug Teig für mein Lebkuchenhaus habe. Die angegebene Menge reicht für das Haus mit Kamin, einen Boden und je nach dessen Größe ev. noch ein Blech Kekse.

  1. Honig leicht erwärmen. Eier aufschlagen und mit dem Honig verquirlen.
  2. Roggen- und Weizenmehl mit den restlichen Zutaten vermischen.
  3. Honig-Eiermasse hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  4. Den Teig mind. eine 1/2 Stunde rasten lassen.
  5. Backofen auf 175° (Umluft) vorheizen.
  6. Teig dünn ausrollen. Karton darauflegen und die Formen ausschneiden
  7. Lebkuchenhaus selber machen 1

  8. Für die Giebelseite an der Hausfront die Fenster und die Türe ausschneiden.
  9. Ein paar Fruchtbonbons zerkleinern. Die Stücke in die Fensteraussparungen legen.
  10. Je nach Wunsch noch einen Boden für das Haus ausschneiden
  11. Den Lebkuchen 7-8 Minuten backen und auskühlen lassen.

Nun sind alle Bauteile fertig und können schon einmal verziert werden. Ich habe die Seitenteile z.B. mit Schokolade bestrichen und mit Mandelspalten bestreut. Die Fensterrahmen sind mit Zuckerguss gezogen. Auf die Dächer habe ich mit Schokolade halbierte Biskotten als Schindeln angebracht. Wenn alles getrocknet ist, kann der Zusammenbau starten. Ich klebe das Haus immer mit Schokolade und verwende Zuckerguss nur für die Dekoration.

  1. Kuvertüre im Wasserbad langsam schmelzen
  2. Zunächst die Langseiten mit den Giebelseiten verkleben. Dafür die Stosskanten gut mit Schokolade bestreichen und andrücken. Die Teile mit Tassen fixieren, damit sie nicht umfallen können bis die Schokolade getrocknet ist.
  3. Lebkuchenhaus selber machen 2

  4. Die beiden Kaminteile zusammenkleben.
  5. Wenn der Lebkuchenhaus-Rohbau getrocknet ist und hält, den Kamin an der Rückseite befestigen und wieder trocknen lassen.
  6. Nun kann das Dach angebracht werden. Dieses wieder mit Tassen oder ähnlichem abstützen, damit es in der Trockenphase nicht abrutschen kann.
  7. In der Zwischenzeit den Boden mit weißer Kuvertüre bestreichen, mit Kokosflocken bestreuen und ebenfalls trocknen lassen.
  8. Das Haus an der Bodenplatte anbringen.

Jetzt steht das Lebkuchenhaus und die finalen Dekorationsarbeiten können beginnen. Ich habe meinen Kamin noch mit Mini-Butterkeksen eingekleidet, einen Zaun aus Waffelrollen aufgestellt, einen Holzstoß aus Salzstangen geschlichtet und mit Zuckerguss etwas Schnee und Eiszapfen angebracht.

Lebkuchenhaus selber machen 4

Das Verzieren ist finde ich immer der beste Teil. Hier kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen und das Lebkuchenhaus nach Herzenslust mit Lieblingskeksen und Süßigkeiten dekorieren – dabei kann natürlich auch schon fleißig genascht werden 😉

Lebkuchenhaus selber machen 5

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...
Brief
IMMER TOPAKTUELL
INFORMIERT!
Mit meinem Newsletter wirst du immer über
alle Neuigkeiten auf dem Blog unterrichtet!
Mit meinem Newsletter wirst du immer topaktuell informiert!

Hinterlasse ein Kommentar

Be the First to Comment!

Notify of
avatar
wpDiscuz