» » Kürbis – Ravioli selber machen

Kürbis – Ravioli selber machen

Birgit GAUMENFREUDEN

Stundenlang in der Küche stehen ist nicht unbedingt meine Lieblingsbeschäftigung, vor allem unter der Woche. Für selbstgemachte Ravioli habe ich jedoch einmal eine Ausnahme gemacht und ich muss sagen, es hat sich gelohnt. Sie schmecken viel besser und können nach Herzenslust gefüllt werden.

Das Projekt „Ravioli selber machen“ nimmt einige Zeit in Anspruch. Wer daher keine Lust hat, sie jedesmal neu zu machen, macht sie am besten auf Vorrat und friert sie ein.
Dafür die ungekochten Ravioli auf ein bemehltes Brett legen und vorfrieren. Anschließend in eine Dose oder einen Tiefkühlbeutel füllen und einfrieren.

Ravioli selber machen_5

 

Zutaten für 4 Personen

Für den Ravioli-Teig

  • 120 g Mehl (griffig)
  • 80 g Hartweizengrieß
  • 2 Eier
  • 1 EL Olivenöl

Für die Kürbis-Füllung:

  • 400 g Kürbis (z.B. Hokkaido od. Butternuss)
  • 50 g Kürbiskerne
  • 100 g Ricotta
  • 1 kleine Schalotte
  • 2 EL Parmesan
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Für die Orangen-Salbei Sauce:

  • 20 g Butter
  • 200 ml Sahne
  • 1 Bund Salbei
  • 1 – 2 Orangen

 

Ravioli-Teig herstellen

  1. Mehl mit Grieß vermengen und als Haufen auf die Arbeitsfläche schütten.
  2. In das gehäufte Mehl eine Vertiefung drücken, in diese Salz Eier und Öl geben und verquirlen.
  3. Langsam von innen nach außen vermengen und zu einem glatten, weichen Teig kneten.
  4. Teig zu einer Kugel formen, mit Frischhaltefolie bedecken und mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

 

Die Kürbis-Füllung

  1. Kürbis entkernen und Fruchtfleisch in Würfel schneiden.
  2. Die Würfel bei 180° ca. 20 Min. im Ofen backen.
  3. In der Zwischenzeit Schalotte und Knoblauch klein schneiden und die Kürbiskerne zerkleinern.
  4. Den fertigen Kürbis grob pürieren.
  5. Etwas Öl in eine Pfanne geben, Schalotten darin glasig dünsten. Knoblauch, Kürbiskerne und Kürbis zugeben.
  6. Masse etwas auskühlen lassen, Ricotta und Parmesan unterheben und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

 

Ravioli formen

Um Ravioli zu machen gibt es verschiedene Hilfsmittel wie ein Ravioliblech, Ravioliformer oder Raviolistempel. Wer wie ich so etwas nicht zu Hause hat, kann trotzdem Ravioli selber machen. Sie werden vielleicht von der Form her nicht so schön und sind nicht immer gleichmäßig, schmecken aber genauso gut. Und so wird’s gemacht:

  1. Teig mit einer Nudelmaschine oder einem Nudelholz gleichmässig dünn (1-2 mm) ausrollen. Dabei immer wieder bemehlen, damit er nicht kleben bleibt.
  2. Ravioli selber machen 1

  3. Mit Hilfe eines Löffels in gleichmäßigem Abstand auf der Hälfte des Teiges Kleckse der Füllung verteilen
  4. Ravioli selber machen 2

  5. Die Zwischenräume mit etwas kaltem Wasser bepinseln.
  6. Nun die andere Hälfte des Teiges umklappen, damit die Füllung abgedeckt wird.
  7. Ravioli selber machen 3

  8. Teig rund um die Füllung festdrücken und die Ravioli mit einem Teigroller trennen.
  9. Ravioli selber machen 4

  10. Damit sie gut zusammenhalten, können die Ränder noch mit einer Gabel angedrückt werden.
  11. Die fertigen Ravioli auf eine bemehlte Unterlage geben.

 

Orangen-Salbei-Sauce

  1. Salbeiblätter grob zerkleinern, Orangen auspressen.
  2. Butter in einer Pfanne erhitzen, Salbei hinzugeben und 2-3 Minuten ziehen lassen.
  3. Mit Orangensaft ablöschen und bei mittlere Hitze etwas köcheln lassen.
  4. Salbei abseihen. Sahne hinzufügen und aufkochen lassen
  5. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken

Ravioli in ausreichend siedendem Salzwasser ziehen lassen, bis sie nach oben schwimmen, abseihen und mit der Sauce servieren. Nach Wunsch mit Kürbiskernen und Salbei garnieren.

Ravioli selber machen 6

Ravioli selber machen 7

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...
Brief
IMMER TOPAKTUELL
INFORMIERT!
Mit meinem Newsletter wirst du immer über
alle Neuigkeiten auf dem Blog unterrichtet!
Mit meinem Newsletter wirst du immer topaktuell informiert!

Hinterlasse ein Kommentar

1 Kommentar zu "Kürbis – Ravioli selber machen"

Notify of
avatar
Sortiert nach:   neueste | älteste
Óliver
Gast

Hmmmmmm sehr sehr lecker!!!!!!!

wpDiscuz