» » Handytasche nähen

Handytasche nähen

Birgit NADEL & FADEN

Nähmaschinen besser gesagt das Nähen und ich, hatten bisher kein so gutes Verhältnis zueinander. Ich bin da oft etwas tollpatschig. Das möchte ich aber gerne ändern und meine Nähkenntnisse über das bloße Annähen von Knöpfen hinaus erweitern. Den Anfang machte etwas kleines: eine feine, individuell gestaltete Handytasche.

Smartphones sind doch etwas empfindlicher als die „guten“ alten Handy-Klassiker. Mein erstes, treues Mobiltelefon, das Nokia 3210 war ja beinahe unzerstörbar. Einen Treppensturz oder ähnliches, was ich mir für mein Smartphone gar nicht ausmalen möchte, hat es ziemlich unbeeindruckt weggesteckt. Eine Hülle kam mir damals überhaupt nicht in den Sinn, heute kann ich sie mir gar nicht wegdenken. Nachdem meine alte Handytasche endgültig das Zeitliche gesegnet hat, war ziemlich schnell klar, was diese Woche ganz oben auf meiner To-do-Liste stand: ein neues Schutzmäntelchen für mein Handy muss her.

Zuerst wollte ich eine kaufen, aber dann dachte ich, hey Moment, du hast doch einen DIY-Blog! Versuch doch, dich mit einer Nähmaschine anzufreunden und selbst eine Handytasche zu nähen. So habe ich es dann auch gemacht und zu meiner Überraschung hat es ganz gut funktioniert – es ist nämlich gar nicht so schwer! Mein Krümelmonster war am Ende ganz neidisch und hat auch eine Hülle mit Bärenapplikation bekommen.

Handytasche_4

Benötigte Materialien

  • Nähmaschine
  • Stoff
  • Schere
  • Stecknadeln
  • Gummikordel
  • Knopf
  • Papier & Stift
  • Stoffkreide

So einfach könnt ihr eine Handytasche nähen

  1. Fertigt euch ein Schnittmuster auf Papier an. Dafür braucht ihr die Maße eures Smartphones. Für die Breite rechnet ihr die Breite + Tiefe des Smartphone x 2 – so spart ihr euch durch Stoffbruch eine Naht. Nun fügt ihr links und rechts noch + 3 mm Spielraum hinzu, damit das Handy auch schön reinrutschen kann, sowie 10 mm Nahtzugabe je Seite. Die Höhe ergibt sich aus der Höhe des Mobiltelefons + 3 mm Spielraum oben und unten + 10 mm Nahtzugabe unten + 30 mm Zugabe für eine Zierkante oben.
  2. Handytasche_1

  3. Das Schnittmuster übertragt ihr nun mit Kreide auf den Stoff oder ihr fixiert es mit Stecknadeln auf dem Gewebe.
  4. Schneidet 2-mal ein Stück Stoff in Größe des Schnittmusters aus. Ich habe für innen und außen zwei verschiedene Stoffe verwendet.
  5. Versäubert die Ränder mit einem Zick-Zack-Stich.
  6. Handytasche_2

  7. Legt die Stoffstücke aufeinander (linke Seite auf linke Seite) und fixiert sie mit Stecknadeln.
  8. Für die Zierkante biegt ihr den Stoff in der Höhe 2-Mal je 1 cm um (siehe Schnittmuster – gepunktete Linie bei Zugabe), fixiert ihn mit Stecknadeln und näht ihn fest.
  9. Handytasche_3

  10. Den Stoff mittig zusammenfalten, so dass die Zierkante oben und innen ist.
  11. Tasche an der Seite und unten im einem Abstand von 10 mm (Nahtzugabe) zusammennähen.
  12. Damit das Smartphone nicht so leicht aus der Tasche rutschen kann, nehmt ein Stück Gummikordel, legt daraus eine kleine Schlaufe und befestigt diese innen an der Zierkante.
  13. Krempelt die Handytasche um und befestigt außen in entsprechendem Abstand einen Knopf, damit ihr die Hülle mit der Gummischlaufe schließen könnt.
  14. Handytasche_5

  15. Für die ganz persönliche Note habe ich meine Handytasche noch mit einer Stoffappliaktion versehen.

Handytasche mit einer eigenen Stoffappliaktion verschönern

Dafür braucht ihr

  • Stoff
  • Stift
  • Deko-Vlies (Vliesofix)
  • Bügeleisen
  • Schere

Und so wird es gemacht

  1. Die gewünschte Form wird spiegelverkehrt auf das Vlies übertragen. Es hat meist eine glatte und eine raue Seite, das Motiv wird auf die glatte Seite gezeichnet.
  2. Nun legt ihr das Deko-Vlies mit der rauen Seite auf die linke Stoffseite und bügelt es auf.
  3. Schneidet die Applikation aus und zieht das Trägerpapier ab.
  4. Legt das Motiv mit der beschichteten Seite auf eure Handytasche, legt ein feuchtes Tuch darauf und bügelt es vorsichtig an.
  5. Handytasche_6

  6. Um die Applikation vor dem Ausfransen zu schützen, könnt ihr sie noch mit einem Schlingstich versäubern. Ein enger Zick-Zack-Stich mit der Nähmaschine ist natürlich einfacher – dafür müsst ihr die Applikation aber bereits vor dem Zusammennähen der Tasche anbringen und versäubern damit ihr mit der Nähmaschine ordentlich rankommt.

Handytasche_7

PS: Eine hübsch gestaltete Handytasche eignet sich auch super als persönliches Geschenk!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...
Brief
IMMER TOPAKTUELL
INFORMIERT!
Mit meinem Newsletter wirst du immer über
alle Neuigkeiten auf dem Blog unterrichtet!
Mit meinem Newsletter wirst du immer topaktuell informiert!

Hinterlasse ein Kommentar

Be the First to Comment!

Notify of
avatar
wpDiscuz